Wer so aktiv ist, braucht ein starkes Immunsystem
Ein starkes Immunsystem für aktive Kleinkinder

Das Immunsystem eines Kindes entwickelt sich massgeblich in den ersten 3 Lebensjahren. Hier erfahren Sie, welche Einflussfaktoren dabei eine Rolle spielen und wie man positiv darauf einwirken kann.

Mit einem Jahr ist das Kind schon richtig gross, aber noch lange nicht ausgewachsen – genau wie sein Immunsystem. Besonders schnell entwickelt es sich bis zum Ende des 3. Lebensjahres. So lange können Eltern einen nachhaltigen Einfluss auf die Leistungsfähigkeit des Immunsystems nehmen.

 
Das Immunsystem entwickelt sich signifikant während der ersten 3 Jahre

Die Interaktionen mit der Umwelt nehmen nun deutlich zu. Es fängt an zu laufen, spielt mit anderen Kindern und möchte auch bei Wind und Wetter draussen sein. Das alles ist neu für den kleinen Körper und seine Immunabwehr. Belastungen wie Bakterien, Schmutz oder Kälte stellen das Immunsystem nun täglich auf die Probe – und trainieren es gleichzeitig. So werden seine Entwicklung und seine Fähigkeit, Krankheitserreger abzuwehren, sowie die Toleranz abzuwehren gefördert. Daneben stärkt genügend Schlaf das Immunsystem. Eltern sollten also für ausreichend Erholung sorgen, auch wenn der kleiner Wirbelwind lieber toben als schlafen möchte.

Die Bedeutung einer ausgewogenen Ernährung

Eine zentrale Rolle für die Bildung der körpereigenen Immunabwehr spielt eine ausgewogene Ernährung und die altersgerechte Versorgung mit wertvollen Nährstoffen. Kleinkinder haben aufgrund Ihrer rasanten Entwicklung im Vergleich zu Erwachsenen einen relativen höheren Nährstoffbedarf. Untersuchungsergebnisse lassen allerdings erkennen, dass die Vitamin D-Versorgung von Kleinkindern oft unter dem von Fachgesellschaften empfohlenen liegt.

 

Quelle: M.D. Ackermans et al J Pediatr Gastroenterol Nutr. 2015 Oct 19​
Aptamil Juniormilch