Kleinkind
      Kleinkind isst Apfel
      Ernährung

      Eine Kinderhand als Mass für die richtige Portionsgrösse

      Kleinkind isst Apfel

      Wesentlicher Bestandteil einer optimalen Kleinkindernährung sind altersgerechte Portionsgrössen. Erfahren Sie, wie Sie ganz einfach die passenden Mengen bestimmen.

      Kleinkinder haben natürlich einen viel kleineren Magen als Erwachsene, aber einen hohen Energie- und Nährstoffbedarf. Daher haben sich bei ihnen 3 kleine, ausgewogene Mahlzeiten und 2 Zwischenmahlzeiten in Form von Obst oder Milch, bzw. Milchprodukten als günstig erwiesen. Kinder sollten im Rhythmus von etwa 2 bis maximal 4 Stunden essen, am besten zu festen Zeiten. Zu grosse Abstände zwischen den Mahlzeiten können dazu führen, dass Ihr Kind bei der nächsten Mahlzeit zu viel isst. Das ist unproblematisch, wenn es ausnahmsweise vorkommt, doch auf Dauer könnte sich auf diese Weise ein ungesundes Essverhalten entwickeln. Dennoch sind Esspausen wichtig, damit Ihr Kind den Unterschied zwischen Hunger und Sättigungsgefühl erlernt.

      Ein praktischer Anhaltspunkt für die Portionsgrössen sind die Hände Ihres Kleinkindes: 1 Kinderhand entspricht 1 Portion. Bei Brot sind das – je nach Dicke der Scheibe – etwa 25 Gramm. Bei Gemüse und Obst sind es etwa 7 grössere Weintrauben, 2 Apfelspalten oder eine halbe Mandarine. Ein „Handteller" Fleisch ist umgerechnet ca. 35 Gramm. Zu ausgewogener gesunder Ernährung gehören auch täglich 3 Portionen Milch bzw. Milchprodukte. Einer kindgerechten Portion entspricht durchschnittlich:

      • 125 ml Milch oder Buttermilch (1/2 Glas)
      • 100 g Joghurt (1/2 Becher)
      • 50 g Quark, Hüttenkäse oder Streichkäse
      • 20 g Käse (1Scheibe)


      Am besten sind 2 Portionen "weiss" (z.B. Milch, Joghurt, etc.) und 1 Portion "gelb" (Käse).

      Tipp von Melanie, Mami von zwei Kindern im Aptaclub Elternservice Team

      Getreu nach dem Motto: Abwechslung im Speiseplan! Wussten Sie, dass sich Kinder mit buntem Speiseplan zu besseren Essern entwickeln? Die Kindheit kann Vorlieben fürs Leben prägen und früh erworbene gesunde Essgewohnheiten müssen später nicht mehr umgelernt werden.

      Die Kinderhand zur Bestimmung von Portionsgrössen

      Die Handgrösse Ihres Kindes bietet den perfekten Richtwert, um Portionsgrössen abzumessen. Ausserdem wächst sie mit und berücksichtigt so jederzeit die aktuellen Bedürfnisse an die Essensmenge.

      1 Handvoll für Gemüse oder Obst

      Ob Obst, Gemüse, Fleisch oder Brot: Eine handgrosse Portion für ein Kind ist automatisch kleiner als für einen Erwachsenen.

      2 Hände zur Schale gehalten

      Das ist die Portionsgrösse für kleine Obstsorten, geschnittenes Gemüse, Kartoffeln, Nudel oder Müesli.

      1 Handfläche mit ausgestreckten Fingern

      Sie bestimmt das richtige Mass für eine Portion Brot.

      1 Handteller ohne Finger

      So gross sollte eine Fleisch- oder Fischportion sein.

      Wir sind für Sie da!

      Haben Sie Fragen? Jasmin und das Aptaclub Elternservice Team sind gerne für Sie da.

      Das könnte Sie auch interessieren: