Baby
      Web only - aptamil-colic-13
      Gesundheit

      Gewicht und Wachstum

      Web only - aptamil-colic-13

      Gewichtszunahme und -verlust bei Babys

      Das Gewicht von Babys kann sehr unterschiedlich sein: Dabei spielen z.B. die Gesundheit und Ernährung der Mutter während der Schwangerschaft als auch die genetische Veranlagung eine Rolle. Erfahren Sie hier, was als normal angesehen wird und warum die Gewichtszunahme Ihres Babys in den ersten Wochen und Monaten ein wichtiger Indikator für seine Entwicklung und sein Wohlbefinden ist.

      Wovon hängen Gewicht und Grösse meines Babys ab?

      Babys sind sehr unterschiedlich, genau wie ihre Eltern. Ihre Gesundheit während der Schwangerschaft sowie Ihr Körperbau und der Ihres Partners sind einige der Faktoren, die sich auf das Geburtsgewicht Ihres Babys auswirken.

      Woher kommt ein Gewichtsverlust bei Neugeborenen?

      Es ist ganz normal, dass Babys nach der Geburt an Gewicht verlieren. Ein Gewichtsverlust von 7-10 % des Geburtsgewichts ist normal. Das liegt sowohl daran, dass es seinen Stoffwechsel und seinen Wasserhaushalt auf eine orale Nahrungsaufnahme umstellen muss als auch daran, dass die Milchbildung bei der Mutter erst beginnt

      Sobald Sie eine Stillroutine entwickelt haben und Ihr Baby sich gut und regelmässig anlegen und füttern lässt, sollte es wieder an Gewicht zunehmen. In der Regel erreichen die Babys innerhalb von 10-14 Tagen nach der Geburt wieder ihr ursprüngliches Geburtsgewicht.

      Wie wird das Wachstum meines Babys gemessen?

      Das Gewicht Ihres Babys wird in den ersten Monaten sorgfältig überwacht, um sicherzustellen, dass es sich gesund entwickelt. Deshalb ist es wichtig, dass Sie die Vorsorgeuntersuchungen bei Ihrem Kinderarzt wahrnehmen.

      Ganz gleich, wie viel Ihr Baby wiegt, Ihr Kinderarzt wird vor allem das Wachstum zwischen den Terminen beobachten.

      Jasmin vom Aptaclub Elternservice

      Das Wachstum von Babys wird mit Hilfe von Perzentilenkurven dokumentiert. Dies ist eher ein Leitfaden für die individuelle Gewichtszunahme Ihres Babys als eine Möglichkeit, Babys miteinander zu vergleichen.

      Seien Sie nicht allzu besorgt, wenn Ihr Baby sich oberhalb oder unterhalb der Wachstumskurven befindet - das bedeutet nicht, dass es über- oder untergewichtig ist. Ihr Kinderarzt wird auf die konstante Gewichtszunahme entlang einer bestimmten Linie (Perzentile) auf der Wachstumstabelle achten

      Was ist ein gesundes Wachstum bei meinem Baby?

      Die Wachstumsperzentile zeigen die durchschnittliche Gewichtszunahme bei Säuglingen unterschiedlichen Alters, wobei das schnellste Wachstum in den ersten Monaten stattfindet.

      Im Alter von 6 Monaten haben Babys ihr Geburtsgewicht in etwa verdoppelt. Das Wachstum Ihres Babys wird sich dann allmählich verlangsamen.

      Ihr Baby kann aufgrund von Appetitlosigkeit weniger an Gewicht zunehmen, wenn es krank ist oder zahnt.

      Jasmin vom Aptaclub Elternservice

      Gelegentlich kann das Gewicht von Säuglingen durch plötzliche Wachstumsschübe oder Krankheitsschübe stärker als normal zu- oder abnehmen. Das Gewicht Ihres Babys kann auch um den Beginn der Beikosteinführung herum schwanken, wenn es Schwierigkeiten hat, feste Nahrung anzunehmen, oder wenn es beweglicher und aktiver wird.

      Eine entsprechende Gewichtszunahme ist ein Zeichen dafür, dass Ihr Baby normal wächst und seine ersten Meilensteine für eine lebenslange gesunde Entwicklung erreicht. Wenn Sie Bedenken bezüglich der Gewichtszunahme Ihres Babys haben, sprechen Sie mit Ihrem Kinderarzt.

      Schweizer Wachstumskurven

      Hier finden Sie die die Schweizer Wachstumskurven wie von der Schweizerischen Gesellschaft für Pädiatrie (SGP) empfohlen. Das Format ist auch praktisch zum runterladen, ausdrucken und selbst verfolgen. 

      1. Gartner, L., Morton, J., Lawrence, R., Naylor, A., O'Hare, D., Schanler, R., Eidelman, A., Breastfeeding, A. A. Breastfeeding and the use of humal milk. Pediatrics 2005;115:496-506
      2. Macdonald P, et al. (2003) Neonatal weight loss in breast and formula fed infants. Arch Dis Child Fetal Neonatal Ed 88: F472-6.
      3. Nationale Stillkommission: Gewichtsentwicklung gestillter Säuglinge (https://www.bfr.bund.de/de/presseinformation/2008/11/wie_viel_soll_der_saeugling_zunehmen_-11234.html; 2008)
      4. Nelson S, et al. (1989) Gain in weight and length during early infancy. Early Hum Dev 19: 223-39.
      5. DGKJ Empfehlungen zur Ernährung gesunder Säuglinge (https://www.dgkj.de/fileadmin/user_upload/Stellungnahmen/1406_EK_Empfehlungen_Erna%C3%8C%CB%86hrunggesunder_Sa%C3%8C%CB%86uglinge.pdf; 2014)
      6. Voigt M, et al. (2010) Kurzmitteilung zu den Perzentilwerten für die Körpermaße der Neugeborenen. Z Geburtshilfe Neonatol 214: 24-9.

      Wir sind für dich da!

      Hast du Fragen? Jasmin und das Aptaclub Elternservice Team sind gerne für dich da.

      Das könnte dich auch interessieren: