Kleinkind
      Tipps

      Reisen mit dem Kleinkind

      Kleinkinder lieben alles Neue. Was liegt näher, als nun die ersten Familien-Ferien zu planen? Damit dieser möglichst entspannt abläuft, haben wir einige Tipps für Sie vorbereitet.

      Gut geplant ist halb gewonnen

      Vielleicht durfte Ihr Kind ja bereits im Babyalter in die Ferien oder Wochenendausflug mitkommen und Sie haben schon erste Reiseerfahrungen gesammelt.

      Klar, dass die Ferien mit einem kleinen Kind anders verläuft als eine Reise zu zweit oder mit einem meist schlafenden Baby. Stellen Eltern nun die Interessen ihres Kindes in den Vordergrund, steht dem unvergesslichen Ferienserlebnis nichts im Wege: Sightseeing-Touren durch Grossstädte, historische Ausgrabungsstätten oder ein Segeltörn werden bei kaum einem Kleinkind auf Gegenliebe stossen. Sandburgenbauen, Ponyreiten oder ein Streichelzoo kommen da schon wesentlich besser an. Freuen Sie sich darüber, dass Sie bis zum Schuleintritt noch die Nebensaison-Preise nützen können. Reisebüros und Fluggesellschaften bieten erfreulich viel Unterstützung, damit alle Familienmitglieder die Ferien geniessen können.

      Checkliste für Reisen mit Kleinkind

      Überlassen Sie so wenig wie möglich dem Zufall. Wie Sie bereits wissen, hält das Leben mit Kleinkind immer wieder Überraschungen parat. Denken Sie bei der Planung an folgende Dinge:

      • Seit dem 15. Juni 2012 benötigt jedes Kind für Auslandsreisen seinen eigenen Pass oder – sofern es die Einreisebestimmungen des Gastlandes zulassen – eine Identitätskarte. Die Gültigkeitsdauer von ID und Reisepässen beträgt für Kinder und Jungendliche bis zum 18. Lebensjahr fünf Jahre.
      • Fragen Sie Ihre(n) Kinderärztin/-arzt nach empfohlenen Impfungen und informieren Sie sich über die hygienischen Bedingungen des Reiselandes.
      • Notfallmedikamente bzw. Reiseapotheke, Feuchttücher, Spielsachen, Kinderbücher gehören immer ins Handgepäck.
      • Kuscheltier, Schmusetuch und Nuggi müssen unbedingt mit auf die Reise gehen.

      Tipp von Jasmin, Mami und Leiterin des Aptaclub Elternservice Teams

      • Ein Buggy für Kinder bis zwei Jahre darf bis ans Gate/Flugzeug mitgenommen werden.
      • Nehmen Sie gewohnte kleine Snacks wie geschnittenes Obst oder Kekse und einen Schoppen mit auf die Fahrt bzw. den Flug. Eine freundliche Stewardess bringt Ihnen sicher schon vor dem Start etwas Wasser für Ihr Kleines. Lassen Sie Ihr Kind bei Start und Landung am Schoppen saugen – so schafft es den Druckausgleich.
      • Möglichst bequeme Kleidung während der Reise ist selbstverständlich. Seien Sie bei Flugreisen vorsichtshalber darauf vorbereitet, dass Ihr Gepäck nicht ankommen könnte. Es lohnt sich daher, frische Wäsche, ausreichend Windeln und andere unentbehrliche Kleinkind-Utensilien für 1-2 Tage mit im Handgepäck zu haben.
      • Wenn Ihr Kleines quengelig wird, lenken Sie es mit Geschichtenerzählen, Vorlesen, Lieder singen oder Fingerspielen ab.
      • Wählen Sie bei Bahnreisen eine Zugverbindung mit Eltern-Kind-Abteil, wo die Kleinen sich austoben können.
      • Sind Sie mit dem Auto unterwegs, lohnen sich mehrere Pausen zwischendurch, wo sich alle ein wenig die Beine vertreten oder austoben können.

      Das könnte Sie auch interessieren:

      Wir sind für Sie da!

      Haben Sie Fragen? Jasmin und das Aptaclub Elternservice Team sind gerne für Sie da.