Schwangerschaft

      SSW 22

      Ihr Baby kann jetzt Temperaturunterschiede spüren.

      Woche 22

      Mit einem Gewicht von etwa 450 g ist Ihr Baby in der 22. SSW so schwer wie eine Mango und misst ungefähr 28 cm. Dabei handelt es sich um Mittelwerte, sollte Ihr Baby also grösser oder kleiner sein, ist das kein Grund zur Sorge.

      Grösse 28 cm Gewicht 450 g

      Ihr Baby in der 22. SSW

      Mit den neu entwickelten Gesichtsmuskeln und Augenbrauen könnte Ihr Kleines jetzt die Stirn runzeln. Augenbrauen und Haare sind jedoch noch weiss, da sie noch keine Pigmente enthalten. Ihr Baby kann zudem schon seine Hände zu Fäusten ballen.

      Seit neuestem hat Ihr Baby auch Schluckauf – dabei nimmt es etwas Fruchtwasser auf und stösst es wieder aus. Das dient der Stärkung seines Atemapparates. Der Kopf, an dem nun auch Wimpern spriessen, nimmt etwa ein Drittel der Gesamtlänge des Babys ein.

      Wenn Sie ab der 22. SSW Ihre warmen Hände auf Ihren Bauch legen, wird Ihr Kleines den Temperaturunterschied erkennen und vielleicht spürbar darauf reagieren.

      Ihre 22. SSW

      Nicht jede Frau steckt das zusätzliche Gewicht ohne Probleme weg. Es belastet unter anderem die Beine sehr stark und Krampfadern und Wadenkrämpfe können die Folge sein.

      Schwangere Frau

      Tipp von Catherine, Mami und Grossmami im Aptaclub Elternservice Team

      Bei müden, schweren Beinen hilft ein altes Hausmittel: 2 Esslöffel Apfelessig in 2 Liter lauwarmes Wasser geben, 2 Handtücher darin tränken und dann für 20 Minuten um die Waden legen. Um Krampfadern vorzubeugen, lagern Sie tagsüber und auch nachts die Beine leicht erhöht. Mit kalten Wadenduschen können Sie die Venenwände festigen. Stützstrümpfe wirken ebenfalls entlastend für die Venen. Wadenkrämpfe treten besonders bei Durchblutungsstörungen der Waden, Magnesium- oder Kalziummangel auf. Hier hilft es die Muskeln zu dehnen und in Rücksprache mit dem Arzt auf entsprechende Präparate zurückzugreifen. Diese sollten jedoch einige Wochen vor der Geburt wieder abgesetzt werden, da Magnesium wehenhemmend wirken kann.

      Unser Tipp - Bauch massieren

      Berühren und massieren Sie Ihren Bauch sanft, denn das ist schon ein starker Stimulus für Ihr Baby und kann es vielleicht zu einer Arm-, Kopf- oder Mundbewegung bringen. Machen Sie sich jedoch keine Sorgen, wenn noch keine Bewegungen zu fühlen sind.

      Werden Sie Mitglied im Aptaclub!

      Jetzt im Aptaclub registrieren und GRATIS Geschenke sichern!

      Registrieren Sie sich jetzt im Aptaclub und erhalten Sie

      • wertvolle Informationen zu Ihrer Schwangerschaft  und Ihr Baby per E-Mail
      • GRATIS Produktmuster
      Jetzt registrieren

      Jetzt im Aptaclub registrieren und GRATIS Geschenke sichern!

      Registrieren Sie sich jetzt im Aptaclub und erhalten Sie

      • wertvolle Informationen zu Ihrer Schwangerschaft und Ihrem Baby per E-Mail
      • Kleine Überraschungspäckchen mit kleinen Geschenken
      • GRATIS Produktmuster
      Jetzt registrieren

      Das könnte Sie auch interessieren:

      Wir sind für Sie da!

      Haben Sie Fragen? Jasmin und das Aptaclub Elternservice Team sind gerne für Sie da.