Schwangerschaft

      SSW 21

      Die Bewegungen Ihres Babys haben sich nun von leichtem Zucken zu lebhaften Tritten entwickelt.

      Woche 21

      In der 21. SSW ist Ihr Baby etwa so lang wie eine Karotte von 27 cm, mit einem Gewicht von 360 g.

      Grösse 27 cm Gewicht 360 g

      Ihr Baby in der 21. SSW

      Die Hälfte der Zeit im Bauch der Mutter hat das Baby jetzt schon hinter sich gebracht. Wahrscheinlich bringt es mit vermehrten Tritten und Stössen seinen Unmut über die grösser werdende Platznot zum Ausdruck. Die Bewegungen Ihres Babys können sich von nun an zunehmend bemerkbar machen, da die Knorpel im kleinen Körper zu Knochen werden und somit Gliedmassen und Gelenken mehr Substanz und somit auch Kraft geben. Das Baby selbst ist im Fruchtwasser gut vor Stössen von aussen geschützt. Ihr Baby hat jetzt schon Schlaf- und Wachzyklen innerhalb Ihrer Gebärmutter. In der 21. SSW hat Ihr Kleines zudem noch immer viel Platz, um sich ausgiebig zu bewegen. All diese Bewegungen, sowie die Schlaf- und Wachzyklen sind besonders wichtig für die Entwicklung der Muskeln und Nervenbahnen in Babys Körper und Gehirn.

      Ihre 21. SSW

      Durch Ihr zunehmend entspanntes Magenventil und den ebenfalls steigenden Druck des Kindes auf die Eingeweide kann es sein, dass Magensäure in Ihre Speiseröhre rinnt und Sodbrennen verursacht. Durch die hormonelle Veränderung kann es ausserdem zu einem verstärkten Ausfluss aus der Scheide kommen.

       

      Unser Tipp bei Sodbrennen

      Bei Sodbrennen in der Schwangerschaft sollten Sie sich an folgende Regeln halten:

      • Verzichten Sie auf fettreiche Nahrungsmittel.
      • Lieber mehrere kleinere Mahlzeiten anstatt drei grosse.
      • Nehmen Sie kleine Bissen und kauen Sie gründlich.
      • Tragen Sie Kleidung, die nicht auf den Magenbereich drückt.

      Einige Frauen leiden während ihrer Schwangerschaft am Pica-Syndrom oder auch Pikazismus. So bezeichnet man Heisshunger für nicht-nahrhafte Dinge wie zum Beispiel Gips, Lehm und Kreide. Es gibt einige Theorien, dass Pica aufgrund eines Mangels bestimmter Mineralien auftritt. Unabhängig von den Ursachen sollte dem Pica-Heisshunger allerdings nicht nachgegeben werden. Sollten Sie dies bei sich vermuten, sprechen Sie mit Ihrem Arzt oder Ihrer Hebamme.

      Tipp von Melanie, Mami von zwei Kindern im Aptaclub Elternservice Team

      Ihr Bauch ist mittlerweile unübersehbar. Wenn Sie sich dennoch nicht von Ihren Lieblingshosen trennen können und an Schenkeln und Po kaum zugenommen haben, können Sie folgenden Trick anwenden: Kaufen Sie einen Lochgummi, nähen Sie beim Knopfloch einen Knopf ein und schliessen Sie die Hose über dem Bauch mit dem Gummiband. Der Reissverschluss muss natürlich offen bleiben, das können Sie aber mit einem längeren T-Shirt oder einer Bluse verstecken.

      Unser Tipp - Schweres Heben meiden

      Da Ihr Bauch jetzt immer grösser wird, muss Ihre Rückenmuskulatur mehr leisten. Vermeiden Sie, Schweres zu heben und beugen Sie immer Ihre Knie dabei. Erheben Sie sich langsam vom Liegen oder Sitzen.

      Werden Sie Mitglied im Aptaclub!

      Jetzt im Aptaclub registrieren und GRATIS Geschenke sichern!

      Registrieren Sie sich jetzt im Aptaclub und erhalten Sie

      • wertvolle Informationen zu Ihrer Schwangerschaft  und Ihr Baby per E-Mail
      • GRATIS Produktmuster
      Jetzt registrieren

      Jetzt im Aptaclub registrieren und GRATIS Geschenke sichern!

      Registrieren Sie sich jetzt im Aptaclub und erhalten Sie

      • wertvolle Informationen zu Ihrer Schwangerschaft und Ihrem Baby per E-Mail
      • Kleine Überraschungspäckchen mit kleinen Geschenken
      • GRATIS Produktmuster
      Jetzt registrieren

      Das könnte Sie auch interessieren: